Ihr Warenkorb
keine Produkte

Pflanzenkunde

Grünpflanzenpflege, Pflege von Grünpflanzen wie Zimmerpalmen, Zimmerpflanzen, Orchideen, Farne, Ein Artikel zur Pflege von Grünpflanzen, dieser Artikel wird ständig aktualisiert

Grünpflanzenpflege

Zimmerbambus,

Standort: Hell bis vollsonnig, mag es aber auch an einem halbschattigen Platz, im Sommer draußen.

Bambus liebt hohe Luftfeuchte und auch trockene Luft. Verträgt reichlich Wasser, Wurzeln dürfen nicht austrocknen.

Düngen: März - August alle zwei bis drei Wochen

 

Elefantenfuß,

Standort: Hell bis vollsonnig

Im Sommer mag er es aber auch im Freien. Im Winter hell und kühl bis ca.8°C.

Gießen: Im Sommer mäßig gießen, im Winter mehr trocken halten, Staunässe vermeiden.

Düngen: Mai - Oktober alle vier Wochen

 

Schwertfarn,

Standort: Hell bis halbschattig, feucht nicht unter 18°C im Winter

Bei hoher Luftfeuchte verträgt er auch ein wenig Sonne.

Gießen: Während der Wachstumszeit März – August reichlich mit zimmertemperiertem Wasser gießen. Ab Oktober weniger gießen, aber nicht austrocknen lassen.

Düngen: wöchentlich

 

Bergpalme,

Standort: Hell bis halbschattig, im Sommer ca. 20° C und im Winter kühler.

Ab Juni an einen schattigem Platz im freien.

Gießen: Wurzeln leicht feucht halten, Pflanze öfters besprühen.

Düngen: März - September alle drei Wochen

 

Dattelpalme,

Standort: Hell nicht vollsonnig, aber das ganze Jahr warm, liebt hohe Luftfeuchte.

Gießen: Wurzeln leicht feucht halten, Staunässe vermeiden, etwas besprühen

Düngen: April - August wenig düngen

 

Kentia Palme,

Standort: Hell bis halbschattig, Zimmertemperatur bis 25 °C ,

Die Kentia Palme verträgt keine Sonne, aber trockene Luft, ältere Pflanzen dürfen ab Juni ins Freie an einem schattigen, windgeschützten Platz.

Gießen: Wenig gießen, Staunässe vermeiden, im Winter öfters besprühen.

 

Yucca,

Standort: Sehr hell und sonnig, im Sommer gern im Freien, im Winter liebt sie es kühl bis ca. 10°C.

Gießen: In den Sommermonaten steht die Yucca gern im freien, dadurch viel gießen und drinnen weniger.

Düngen: März - August alle drei Wochen

 

Bubiköpfchen,

Standort: Hell und halbschattig, im Winter wird Zimmertemperatur und auch kühlere Temperaturen gewünscht. Kälte bis an die Frostgrenze wird von der Pflanze auch vertragen.

Gießen: Wenig und gleichmäßig ,bei kühleren Temperaturen nur leicht feucht halten. Pflanze nicht austrocknen lassen.

Düngen: März - August alle vier Wochen

 

Strahlenaralie,

Standort: Hell und halbschattig, im Sommer im freien bis ca. 18 ° C Windgeschützt.

Gießen: leicht feucht halten, im Winter an einem kühlen Platz wenig gießen.

Öfters besprühen an einem warmen Standort.

Düngen: März - August alle vierzehn Tage

 

Fiederalie,

Standort: Hell und halbschattig, keine Sonne, liebt hohe Luftfeuchtigkeit,

Gießen: Zimmerwarmes Wasser und ein wenig feucht halten, verträgt keine Staunässe

Düngen: März - August alle zwei Wochen

 

Fingeraralie,

Standort: Hell nicht sonnig, möchte das ganze Jahr über gleichmäßige Boden und Luftwärme über 20 ° C, verträgt keine Zugluft.

Gießen: Gleichmäßig feucht halten, zimmerwarmes Wasser, liebt keine Staunässe und Trockenheit.

Düngen: März - August alle vierzehn Tage

 

Dieffenbachie,

Standort: Hell und halbschattig, keine Sonne, ganzjährig warm, verträgt keine Zugluft und Temperatur Änderungen.

Gießen: Im Winter wenig gießen, mit zimmerwarmen Wasser das ganze Jahr feucht halten.

Düngen: In den Sommermonaten wöchentlich etwas düngen.

 

Palmfarn,

Standort: Hell, aber keine Sonne, ältere Pflanzen können auch gerne im Freien stehen. Im Winter kühl bis ca. 15 ° C.

Gießen: Im Sommer gleichbleibend feucht halten und im Winter wenig gießen, darf nicht im trockenen stehen. Verträgt keine Staunässe.

 

Zimmerzypresse,

Standort: Hell bis halbschattig, darf im Sommer gern im Freien stehen verträgt keine Sonne. Im Sommer warm und im Winter kühl ca. 5 bis 10° C sind optimal.

Gießen: Im Sommer gleichmäßig feucht halten und im Winter wenig Gießen. Man sollte Staunässe und Ballentrockenheit vermeiden.

Düngen: Ab März - September alle 4 Wochen.

 

Fensterblatt,

Standort: Hell nicht sonnig, verträgt aber auch Schatten. Ganzjährig zwischen 18 bis 22° C und liebt hohe Luftfeuchtigkeit.

Gießen: Ganzjährig etwas feucht halten.

Düngen: Von März - August ca. alle 14 Tage etwas düngen.

 

Pachira,

Standort: Sonnig bis halbschattig, ganzjährig Zimmertemperatur im Winter etwas kühler nicht unter 12° C und liebt hohe Luftfeuchtigkeit.

Gießen: Ganzjährig leicht etwas feucht halten.

Düngen: Von März - August wöchentlich etwas düngen.

 

Zebrakraut,

Standort: Hell, aber nicht sonnig. Je dunkler die Pflanze steht, umso mehr verblassen die Blätter. Verträgt gerne trockene Luft. Ganzjährig Zimmertemperatur, im Winter aber nicht unter 12° C.

Gießen: Wenig gießen.

Düngen: Von März - August alle 14 Tage.

 

Yucca,

Standort: Sehr hell und sonnig, steht gern im Sommer im Freien. Im Winter kühl ca. 5 bis 10°C.

Gießen: Im Sommer im freien reichlich und drinnen mäßig gießen. Im Winter wenig gießen je nach Temperatur.

Düngen: Von März - August alle 3 Wochen.

 

Elefantenfuß,

Standort: Hell bis sonnig, ganzjährig nicht unter 18°C.

Gießen: Im Sommer mäßig gießen und im Winter trocken halten. Unbedingt Staunässe vermeiden.

Düngen: Von Mai - Oktober, alle 4 Wochen düngen.

 

Venusfliegenfalle,

Standort: Hell, kühl und luftig, im Sommer im Freien und im Winter ca. 5 - 10° C.

Gießen: Etwas feucht halten aber mit weichem Wasser gießen.

Düngen: Im Sommer ab und zu schwach dosiert düngen.

 

Zimmereiche,

Standort: Hell und halbschattig, verträgt Temperaturen von 5 bis 22° C.

Gießen: Reichlich gießen, im Winter im kühlen Raum etwas weniger.

Düngen: Von März - Oktober wöchentlich düngen.

 

Erbsenpflanze,

Standort: Warm und vollsonnig, im Winter 10 bis 12° C.

Gießen: Sehr wenig, im Winter fast trocken halten.

Düngen: Im Sommer einmal monatlich düngen.

 

Kokospalme,

Standort: Steht gern Hell, warm und mag es luftfeucht zu stehen. Verträgt viel Sonne aber steht im Sommer lieber im Schatten und im Winter nicht unter 18° C.

Gießen: Wurzelballen stets leicht feucht halten.

Düngen: Von April - September wöchentlich wenig düngen.

 

Kentia Palme,

Standort: Hell bis halbschattig. Die Pflanze verträgt keine Sonne, kommt auch mit wenig Licht aus, wächst aber dann kaum. Das ganze Jahr über Zimmertemperatur bis ca.25° C, in den Nachtstunden kühler. Ältere Pflanzen können ab Juni ins Freie an einem schattigen, windgeschützten Platz.

Gießen: Erde gut abtrocknen lassen, bevor erneut gegossen wird, mäßig gießen. Staunässe vermeiden! Verträgt auch trockene Luft recht gut, sollte aber im Winter öfters besprüht werden.

Düngen: Von März - September wöchentlich wenig gießen.

 

Dattelpalme,

Standort: Sehr hell, aber keine volle Sonne. Das ganze Jahr über warm. Im Winter nicht unter 15° C, freut sich über hohe Luftfeuchtigkeit.

Gießen: Wurzelballen stets leicht feucht halten aber keine Staunässe.

Düngen: Von April - August etwas düngen.

 

Osterkaktus,

Standort: Das Jahr über hell bis halbschattig und warm. Von November bis Januar bei 10° C halten, dadurch bilden sich neue Blüten.

Gießen: Von Februar bis Oktober öfters mit weichem zimmerwarmem Wasser etwas feucht halten. Im November - Januar wenig gießen.

Düngen: In den Sommermonaten etwas Kakteendünger verabreichen.

 

Gloxinie,

Standort: Luftfeucht, hell und warm. Verträgt keine Sonne.

Gießen: Zimmerwarmes, weiches Wasser leicht feucht halten.

 

Wunderstrauch,

Standort: Hell nicht sonnig, bei keinem hellen Standort verblassen die Blätter. Das ganze Jahr über warm und luftfeucht. Verträgt keine Zugluft und in den Wintermonaten nicht unter 16° C.

Gießen: Im Frühjahr und Sommer gleichmäßig etwas feucht halten.

Düngen: Von September - März wöchentlich niedrig dosiert düngen.

 

Ritterstern, Amaryllis,

Standort: Sehr hell und warm.

Gießen: Zuerst kaum gießen, wenn sich der Trieb zeigt, mehr gießen. Zuerst bildet sich die Blüte, danach die Blätter. Es kann aber auch umgekehrt vorkommen. Nach der Blüte den Schaft abschneiden und danach reichlich gießen. Die Blätter müssen sich groß entwickeln, damit die Zwiebel Kraft bekommt. Ab August das Gießen langsam einstellen, damit das Laub einziehen kann.

Düngen: Wöchentlich - ca. August düngen.

 

Flammendes Käthchen,

Standort: Im Sommer warm, hell und sonnig und im Winter kühler ca. 15° C.

Gießen: Im Sommer mäßig gießen und im Winter fast trocken halten.

Dünger: Ab März - August alle 4 Wochen mit Kakteendünger gießen.

 

Orchideen


Orchideen

 

Malaienblume, Nachtfalterblume,

Standort: Im Sommer halbschattig und im Winter hell. Keine direkte Sonne. Das ganze über warm ca. 20 bis 22° C im Sommer auch gerne wärmer, aber nachts nicht unter 18° C. Im Herbst ca. sechs Wochen um die 16° C halten fördert die Blütenbildung.

Gießen: Ganzjährig mäßig feucht halten. Nie in das Zentrum der Pflanze gießen, sonst Fäulnis. Substrat darf nicht austrocknen.

Düngen: In den Sommermonaten sollten die Orchideen alle 14 Tage schwach dosiert gedüngt werden. 

 

Glücksklee,

Standort: Mehrere Stunden täglich im Sonnenlicht. Fenster und Balkon sind ideale Standorte. Die Planze ist nicht Frosthart, Temperaturen unter -10° C ist für die Pflanze schädlich.

Gießen: Glücksklee ist genügsam, steht die Pflanze im freien, reicht der gelegentliche Regen aus. Ist der Standort, als Zimmerpflanze oder Überdacht, so sollte regelmäßig gegossen werden.

Düngen: Ein flüssiger Volldünger für Blühpflanzen ist ideal, dem Gießwasser beigegeben ist hier ideal.